Calling you from the top of friction, calling you from the wrong direction..

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   2.06.13 22:24
    Genuine friendly relatio
   2.06.13 23:36
    In order a substantial a
   3.06.13 03:01
    Relationships go on the
   3.06.13 06:05
    Really do not it's the p
   5.06.13 07:34
    Assume'w not squandering
   11.06.13 05:13
    Those that would keep yo



http://myblog.de/highsnobiety

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hallelujah, wir haben’s 2h22 & grad klingelte mein Handy. Menschen haben nachts anscheinend stockbesoffen nix besseres zu tun als mich anzurufen. Ganz offensichtlich. Diesmal ist Simon der Held. Hallelujah.

So, 2 ½ Stunden & zwei große Becher Glühwein & drei 0,5l-Gläser Bacardi-Lemon später. Ich bin ganz schon angetrunken. Obwohl’s ja schon davor recht schwummerig war. Dafür bin ich jetzt aber auch traurig & melancholisch, wie immer, wenn ich besoffen bin. Noch’n Bier & ich fang an Dich zu vermissen, ich melancholiere & ich fühle mich beschissen, Du bist das Salz in meinen Wunden in so endlos vielen Stunden, schön Dich zu sehen, auf Wiedersehen. Aber ich treff immerhin noch alle Tasten. Ich weiß nicht.. Komisches Gespräch. Ich verspreche nie wieder was, das steht schon mal fest. & wenn, klär ich vorher ab, ob ich Bock drauf hab & das war heut nicht der Fall. Moah, können Menschen nerven. Obwohl ich, glaub ich, gegen Ende auch ziemlich genervt hab.. ’Nein, Du legst jetzt nicht auf !’ Na ja, ’ne halbe Stunde hat’s bestimmt trotzdem eingebracht.

Ich weiß nicht, jetzt ist wieder der Moment, in dem ich mich ganz widerwärtig finde. In den letzten 2 Stunden. Ich tu so, als sei ich superduperglücklich & lustig drauf, aber insgeheim geht’s mir absolut beschissen, aber ich meine, mich der Laune anderer Menschen anpassen zu müssen. & der Alkohol hilft ganz sicher nicht dabei, der hilft eher dabei, sich noch beschissener & verlogener sich selbst gegenüber zu finden. Vllt bin ich eine genauso verlogene Person wie viele Andere, wie diese Menschen, die ich verachte. & will’s mir selbst nicht zugestehen. Egtl bin ich schon ziemlich scheiße. Man hat mich letztens gefragt, was ich von mir selbst halte bzw. wie ich mich finde. Meine Antwort war, dass es Tage gibt, in denen ich mich wie das größte Stück Scheiße auf der Welt fühle, an anderen Tagen mag ich mich schon.. Derjenige meinte, dass es schon klar ist, dass es scheiß Tage gibt, an denen man sich wie’n Stück Scheiße fühlt, wenn’s einen sowieso schon dreckig geht, aber das  ist ja nicht der Normalzustand, wie man sich findet. Aber wie soll ich’n wissen, wie ich mich finde.. Da hält sich ganz gut die Waage. Was ist also der Normalzustand?! Vllt der sich selbst ganz toll findende Abschaum. & ich glaube, es ist auch falsch, wenn man sagt, dass das Gefühl, was man öfter hat, der Normalzustand ist. Vllt ist es beides. Ich glaub, dass ist ganz ’natürlich’, ich bin zwar wahrscheinlich unfähig, iwas als Grauzone zu sehen, für mich gibt’s in allem iwie nur Schwarz & Weiß, aber ich weigere mich auch, iwas an meinen Gefühl als Normalzustand zu sehen, jedenfalls in den Fall. Ihr tretet mich von Himalaja & ich kletter wieder rauf, ihr ertränkt mich im Eriesee & ich tauch wieder auf..

Ich weiß nicht, ich fühl mich grad wie der absolute Abschaum, kein Stück besser als die Menschen, die ich egtl verachte, ich bin genau so armselig & lächerlich, ich heuchle Sachen vor, die nicht so sind, nur um mich vllt besser darzustellen, als ich egtl bin, wenn auch vllt nur aus Selbstschutz oder was weiß ich. Um nicht ständig als die Emoschlampe abgestempelt zu werden. Na ja.. Aber wieso auch ’nen Besoffenen deine ganze Gefühlswelt aufn Tisch legen. Wahrscheinlich wird’s sowieso alles ins Lächerliche gezogen & man ist noch viel mehr angepisst & verletzt, was weiß ich. Obwohl’s sich Simon heut sowieso ziemlich verscherzt hat. Selbe Aktion wie Chris. Deine Mutter. Verfluchte Scheiße, es ist weder lustig noch kreativ & ihr Penner könntet auch mal für fünf Cent nachdenken. In den letzten Jahren, hat’s keiner gebracht & das war auch gut so & auf einmal prasselt es alles auf mich ein. Wieso könnt ihr Wichser nicht einmal vorher nachdenken, was ihr sagt? & nein, Besoffenheit rechtfertigt das nicht, man hat vllt weniger Hemmungen, aber selbst ich denk noch ’n Stück weit drüber nach was ich sage, auch wenn ich besoffen bin. & ihr wisst genau, dass ihr mich damit verletzt..

Tja, wahrscheinlich einfach der selbe Abschaum wie ich. Ich werd zur Hardcore-Katholikin. Ich habe die nächsten neun Jahre keinen Sex mehr, ich verspreche nichts, erst recht keine Sachen, die man am Telephon machen kann & wir wissen wovon ich rede. Am Besten trink ich auch nie wieder Alkohol. & es  kein Fleisch. Am Besten nix, was überhaupt ’nen Schatten werfen könnte. & ich hör auf zu Rauchen. Ach, am Besten schotte ich mich von der ganzen Außenwelt ab. Um elendig zu sterben. Obwohl ich mich grad wirklich extrem danach fühle & das in letzter Zeit viel zu oft. Gott verflucht, bin ich scheiße. Aus tiefstem Herzen scheiße & verachtungswürdig. Es lebe der Selbsthass.

30.11.08 02:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung